Weitere Informationen

Interview mit Jana Jutzi von Careerplus

jana-jutzi

Insgesamt 15 Unternehmen haben sich bis Mitte Oktober 2016 im Rahmen der Kampagne gemeldet, mit Anfragen für vollständige Bewerbungsdossiers, Einladungen für erste Gespräche oder Hinweise auf Jobvakanzen. Zu einer Anstellung ist es bisher noch nicht gekommen.

Ein guter Zeitpunkt, um zu fragen, unter welchen Bedingungen es für ein Unternehmen interessant sein kann, eine/n qualifizierte/n MigrantIn einzustellen. Wir sprachen mit Jana Jutzi, Geschäftsführerin der Schweizer Personalberatungsfirma Careerplus, über das Potenzial von qualifizierten MigrantInnen und die Anforderungen des Schweizer Arbeitsmarktes.

Zum Interview


Angebote für Unternehmen

angebote_unternehmen

HEKS hat für Unternehmen interessante Angebote und eine Liste mit weiterführenden Links zusammengestellt. Hier finden Sie etwa eine Broschüre mit 10 Praxis-Tipps zur Förderung der Chancengleichheit sowie Links zu Deutschkurs-Angeboten für Firmen oder zu den kantonalen Bestimmungen betreffend die Anstellung von Personen mit Aufenthaltsstatus F (vorläufig Aufgenommene).

Zu den Angeboten

 


Studie: Fachkräftemangel – inländisches Potenzial nutzen

StudieSchweizer Unternehmen haben zunehmend Schwierigkeiten, geeignete Fachkräfte zu rekrutieren. Um zu erfahren, welches Beschäftigungspotenzial Schweizer Unternehmen bei qualifizierten MigrantInnen erkennen und welche Chancen und Hindernisse sie bei deren Anstellung erwarten, hat HEKS das Basler Institut «B,S,S. Volkswirtschaftliche Beratung AG» mit der Durchführung einer Studie beauftragt.

> Lesen Sie hier die gesamte Studie

 


Unsere Forderungen

Unbenannt-2_0001_ForderungenHEKS ist überzeugt, dass durch eine bessere Nutzung des inländischen Potenzials dem Fachkräftemangel jetzt und in Zukunft entgegengewirkt werden kann. Dazu braucht es aber das Engagement der politischen und wirtschaftlichen Akteure. HEKS fordert daher politisches Handeln und handelnde Unternehmen.

> Zu den HEKS-Forderungen

 


HEKS und Careerplus – eine überzeugende Partnerschaft

Pilot-Tag Bewerbungscoaching mit Careerplus vom 5. Mai 2015 bei TG Job in Amriswil. Teilnehmer D. Zieler im Gespräch mit Simona Manetsch von Careerplus.

Seit Anfang 2015 arbeiten Careerplus und HEKS eng zusammen. Beide Partner setzen sich auf ihre Weise für Chancengleichheit in der Arbeitswelt ein. Im Rahmen von Freiwilligeneinsätzen besuchen die Bewerbungsprofis von Careerplus verschiedene HEKS-Integrationsprojekte, halten Workshops und geben ihr Fachwissen an die Begünstigten weiter. Für Careerplus-Mitarbeitende sind diese Coachings eine Möglichkeit,  die Perspektive zu wechseln und ihren Horizont zu erweitern.

Die im Rahmen der Kampagne «Chancengleichheit zahlt sich aus» porträtierten Migrantinnen und Migranten haben als Dankeschön für ihre Teilnahme einen Beratungsgutschein von Careerplus erhalten.

Careerplus ist die führende Schweizer Personalberatung für die Vermittlung von qualifiziertem Fachpersonal aus den Bereichen Finanzen, HR, Sales, Bau, Industrie, IT sowie Gesundheit. In 13 Städten vermitteln über hundert Rekrutierungsspezialisten erfahrene Mitarbeitende für Dauerstellen, temporäre Anstellungen und Projekte. Kunden sind sowohl Stellensuchende als auch Unternehmen.

> www.careerplus.ch

Kontakt

20160628_141641_5843_web

Haben Sie Fragen zur Kampagne? Möchten Sie sich engagieren und eine/n qualifizierte/n MigrantIn beim Einstieg in den Schweizer Arbeitsmarkt unterstützen? Oder möchten Sie sich über die Projekte von HEKS in der Schweiz informieren? Kontaktieren Sie:

Olivia Payo Moreno

Fachstelle soziale Integration
E-Mail: olivia.payo@heks.ch
Tel.: 044 360 88 44

 

HEKS und Chancengleichheit

Inlandprojekt

Das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz (HEKS) setzt sich dafür ein, dass alle in der Schweiz lebenden Menschen die gleichen Chancen erhalten, ihr Leben eigenverantwortlich zu gestalten.

In den Arbeitsintegrationsprojekten von HEKS werden Stellensuchende in der Entwicklung ihrer persönlichen Ressourcen und Kapazitäten unterstützt, damit sie ihre Chancen für den Zugang zu Bildung und Arbeit besser wahrnehmen können.

Zu den Angeboten von HEKS gehören unter anderem Motivationssemester für Jugendliche auf Lehrstellensuche, Arbeitsintegrationsprogramme, die Erwerbslose beim Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt unterstützen, oder Mentoring-Programme, die qualifizierten MigrantInnen den Einstieg in den Schweizer Arbeitsmarkt erleichtern.

> Mehr zu den HEKS-Projekten im Bereich Arbeitsintegration